Blutegeltherapie

Die Blutegeltherapie lässt sich sehr gut mit der Ayurveda-Medizin kombinieren und ist angezeigt und hilfreich bei verschiedenen Gelenksproblemen wie Schmerzen und Schwellungen, Entzündungen oder Durchblutungsstörungen. Der Blutegelspeichel enthält einen durchblutungs- und heilungsfördernden Wirkstoff-Cocktail, welcher fähig ist Thromben (Blutgerinnsel) aufzulösen, die Durchblutung und den Lymphfluss zu fördern, Entzündungen zu hemmen und Schmerzen zu reduzieren. Somit ergibt sich ein breiter Indikationsbereich.


Hier sehen Sie einige Beispiele für die Anwendung der Blutegeltherapie:

  • Arthrose

  • Arthritis

  • Rheuma

  • Krampfadern

  • Thrombosen

  • Sehnen-/Sehnenscheidenentzündung

  • Gürtelrose

  • Furunkel/Karbunkel

  • Ulcus cruris (Unterschenkelgeschwür bzw. offenes Bein)

  • Knieschmerzen

Die Behandlung von Mensch und Tier mit Blutegeln wird seit vielen Jahrtausenden praktiziert. Auch der indische Gott des Ayurveda Dhanvantari trägt einen Blutegel in einer seiner vier Hände. Dass die Heilwirkung dieser Therapie nicht auf altertümlichem Aberglauben beruht, zeigen moderne Forschungen, welche die vielen Wirksubstanzen und deren Wirkmechanismen im Blutegelspeichel aufgeklärt hat. Die wichtigste Wirksubstanz des Blutegel-Speichels ist das Hirudin, ein weltweit anerkanntes Arzneimittel, welches bei Blutgerinnungsstörungen, wie zum Beispiel bei einem Herzinfarkt, eingesetzt wird. 

Der Biss des Blutegel wird von den meisten Menschen als leichter brennender Schmerz empfunden und als Nebenwirkung nach der Behandlung tritt eventuell etwas Juckreiz und eine Rötung der Haut an der Bissstelle auf. Weitere Nebenwirkungen sind in den meisten Fällen nicht zu erwarten.

Nehmen Sie gerne Kontakt zu mir auf und lassen Sie sich kostenfrei telefonisch beraten. 

Copyright © 2019 Sabine Carbone -

All Rights Reserved. Designed by Sabine Carbone

Naturheilpraxis Traditionelle Ayurvedische Medizin Sabine Carbone

Am Schneidacker 75

86316 Friedberg

  • b-facebook