Rezept Mungbohnensuppe

Ersetzen Sie einmal wöchentlich das Abendessen durch diese Suppe. So können Sie Körper und Geist entlasten, das Verdauungsfeuer (Agni) stärken, Ama (Toxine) lösen, ausschwemmen und somit den Stoffwechsel sanft anschieben. Um diesen Effekt zu intensivieren, können Sie das Mungbohnensuppen-Fasten auch einmal pro Woche für einen ganzen Tag machen.




• 1 Tasse ganze grüne Mungbohnen • 2-3 TL Ghee • 2 Prisen Hing (Asafoetida) • ¼ TL Kurkumapulver • 1 TL Kreuzkümmelsamen • ½ TL getrockneten Ingwer oder frischen geriebenen Ingwer • 4-5 Tassen Wasser • Salz nach Bedarf • 1 TL Kreuzkümmelpulver • 1 TL Korianderpulver • 1 Lorbeerblatt • ¼ TL Gor (Jaggery) oder Rohrohrzucker

Zubereitung

Weichen Sie die Mungbohnen über Nacht oder wenigstens 6 Stunden vor dem Kochen ein. Schütten Sie das Einweichwasser weg und waschen Sie die Mungbohnen noch einmal gut durch. Geben Sie Ghee in einen Schnellkochtopf und erhitzen es bei mittlerer Hitze. Danach fügen Sie die Gewürze hinzu und warten einen kurzen Moment bis sie angebraten sind. Geben Sie die Mungbohnen, das Wasser und das Salz hinzu. Kochzeit im Schnellkochtopf 14 Minuten nach dem Hochkochen, ansonsten 40-55 Minuten. Wichtig ist, dass die Mungobohnen gut durchgekocht sind.

Die Suppe kann zu jeder Tageszeit genossen werden, so oft Sie wollen. Es ist empfehlenswert, sie mindestens 1x pro Woche zu essen. Am Schluss - falls vorhanden - frische Korianderblätter oder anderes frisches Gewürz darüber streuen und etwas Ghee über die Suppe geben.